english Dari

mazefilm film & gender - politics

to act in history
2 x 21:42’, 2008, Zwei-Kanal-Videoinstallation

In der 2-Kanal-Videoinstallation to act in history verwendet Sandra Schäfer Fotografien aus den Bildarchiven von Nancy Hatch Duprée und dem Williams Afghan Media Collective. Das selten zu sehende Material kombiniert sie mit eigenem Filmmaterial, das sie während mehrerer Recherchereisen zwischen 2002 und 2008 in Kabul gedreht hat. Die Installation reflektiert den Entstehungsprozess ihres mit Elfe Brandenburger in Kabul gedrehten Films Passing the Rainbow sowie dessen Rezeption in Kabul und Berlin. Außerdem skizziert Schäfer in dieser Installation mit historischen Bildern die gesellschaftliche Rolle von Frauen in Afghanistan und deren Repräsentation in dem Medium Fotografie. Die abgebildeten Gesten, Accessoires, Handlungen oder Portraits markieren geschlechtsspezifische Zuschreibungen und verweisen auf die Möglichkeit der Durchlässigkeit und des Wendens dieser Verhältnisse. Schäfer verwebt dieses historische Bildmaterial aus den 1910er, 20er und 60er Jahren mit Aufnahmen ihrer eigenen Dreharbeiten des Films Passing the Rainbow.

Die Videoinstallation to act in history wurde unter anderem in der Ausstellung stagings im Ausstellungsraum Jet in Berlin gezeigt. Die Ausstellung teilte sich in zwei Bereiche. Im ersten Teil staging democracy waren die Videoinstallation to act in history und die mobile Kinoinstallation mit einer Auswahl von Filmen aus Kabul zu sehen, die alle im Jahr 2007 gedreht wurden. Die Filme der mobilen Kinoinstallation beschäftigen sich in unterschiedlicher Weise und aus verschiedenen Perspektiven mit dem Demokratisierungsprozess seit 2002 und der Rolle von Gender darin.

Im zweiten Teil staging civil war spannt die Ausstellung einen historischen Bogen zu dem in Kabul gedrehten Kurzspielfilm Saya (Schatten) von Nacir Alqas. Der 1990 nach zweijährigem Verbot doch noch gedrehte Film handelt von einer Kriegswitwe, deren Sohn aus erster Ehe vom neuen Ehemann nicht akzeptiert wird. Die im Stil des italienischen Neorealismus gedrehte Arbeit verweist auf die kurze und wechselvolle Geschichte des afghanischen Kinos.

 


to act in history, Sandra Schäfer, 2008


to act in history, Sandra Schäfer, 2008


Saya, Nacir Alqas, 1990