english Dari

mazefilm film & gender - politics

A country’s new dawn
Video, 5', 2001

Der Themenpark Millennium Dome war das spektakulärste einer Reihe von Projekten, die den Beginn eines neuen Jahrtausends im Sinne einer neoliberalen Politik in England markieren sollten. Als Schaufenster des neuen Großbritanniens sollte der Millennium Dome die ganze Nation vereinen (Tony Blair).

Am 31.12.2000 schließt das bisher größte Eventzentrum Großbritanniens nach einjähriger Betriebszeit. Die politischen Verstrickungen im Vorfeld waren folgenschwer, das finanzielle Defizit ist milliardenhoch. Der Millennium Dome wird zum bisher größten Versteigerungsevent des Landes. Das Versteigerungsunternehmen Henry Butcher veräußert die Ausstellungsstücke und Einrichtungsgegenstände im benachbarten Zeltgebäude, während in der Kuppelhalle in minutiöser Arbeit und mit brachialer Gewalt die Innenarchitektur in ihre Einzelteile zerlegt wird. Das Innere der Kuppelhalle wird vollständig entkernt, nur die Hülle bleibt unversehrt. Der Millennium Dome ist in seiner Funktion als nationales und neoliberales Symbol ein flüchtiges Manifest.

Die dokumentarischen Aufnahmen des Videos A country’s new dawn sind im Dezember 2000 und im Februar 2001 entstanden. Sie zeigen sowohl den Dome in Betrieb als auch seine Auflösung.

 

»One amazing day.«


„Who knows, in years to come we could be on Mars eating Earth Bars, presented by Mars.“

 

»One amazing auction day.«

 

»Watch it come down.«